Aktuelle FSJ´ler

Aktuelle internationale Freiwillige

fsj_china_praktikum_cvjm_aktuelle

Edna

FSJ_china_IJFD_Praktikum_edna

“Ich kann es nicht erwarten mit der Arbeit im YMCA anzufangen und damit auch ein neues Kapitel in meinem Leben zu beginnen.“

Warum hast du dich für das IJFD entschieden?

  • Ich wollte auch was Neues ausprobieren und nicht gleich studieren gehen. Vor allem liebe ich es zu reisen, sowie neue Kulturen und Menschen kennen zu lernen.

Warum Hongkong?

  • China hat mich schon immer interessiert und ich war auch schon mal dort. Hongkong fand ich durch den Sonderstatus besonders interessant. Es ist auch eine einmalige Gelegenheit so eine Stadt kennen zu lernen von der man jetzt vielleicht nicht so viel mitbekommt.

Was musste bei dir mit in den Koffer?

  • Malsachen (meine Lieblingspinsel/Stifte)

Was erhoffst du dir durch dieses IJFD in Hongkong?

  • Ich erhoffe mir selbstständiger zu werden, Kontakte und Freundschaften aufzubauen, hoffentlich ein wenig zu reisen und die Sprache zu lernen.

Was möchtest du nach deinem IJFD machen?

  • Hoffentlich in Darmstadt Architektur studieren. 🙂

Regina

„Mein Leben ist bisher sehr behütet und normal. Daher habe ich mich für ein Auslandsjahr entschieden, Hongkong ist ganz anders als das, was ich bisher gewohnt bin.“

Warum hast du dich für das IJFD entschieden?

  • Ich möchte einmal etwas Soziales und Christliches machen, Gott ein Jahr schenken und etwas komplett anderes erleben.

Warum Hongkong?

  • Weil es das genaue Gegenteil zu meinem Dorf ist, dazu bunt mit vielen Grünflächen und weit entwickelt.

Was musste bei dir mit in den Koffer?

  • Hoffentlich alles was ich brauche und Besteck und viel Sonnencreme.

Was erhoffst du dir von dieser Zeit in Hongkong?

  • Eine Zeit zu haben, von der ich tolle Sachen erzählen kann die ich erlebt habe, für ein Jahr aus dem deutschen System, also erst Schule, und dann arbeiten bis zur Rente, auszusetzen.

Was möchtest du nach deinem IJFD machen?

  • Wahrscheinlich weiter im Landratsamt arbeiten.

Hast du ein Blog erstellt, auf dem du über deinen Freiwilligendienst berichtest?

Sven

Sven

„Ich hoffe in China und Hongkong meine Mandarin- und Kantonesischkentnisse zu verbessern und mein Wissen über die chinesische Kultur weiter zu erweitern.“

Warum hast du dich für das IJFD entschieden?

  • Nach der Schule ist es für mich Zeit, das Leben aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben, und mich voll und ganz einer Arbeit und Aufgabe zu widmen, bevor ich wichtige Entscheidungen für meine Zukunft treffen kann.

Warum Hongkong?

  • Weil ich bereits ein Schuljahr in Hongkong verbringen durfte, weiß ich, dass es hier eine einzigartige Mischung der chinesischen Kultur mit britischen und allerweltlichen Einflüssen gibt. Um meine Faszination der chinesischen Kultur weiter zu befriedigen und auch meine Sprachkenntnisse zu vertiefen, hat es mich zurück in diese für mich wichtige Stadt gezogen. Nichts desto trotz freue ich mich auch auf Reisen in weitere Teile des Reichs der Mitte und hoffe auf einige kürzere Einsätze in Guangzhou.

Was musste bei dir mit in den Koffer?

  • Fotos von meinen Freunden und meiner Familie, Kantonesisches Wörterbuch

Was erhoffst du dir von dieser Zeit in Hongkong?

  • Ich hoffe Unterhaltungen auf Kantonesisch führen zu können, prägende und wegweisende Begegnungen, auch mit Gott, zu erfahren, und so viel wie möglich aus der besonderen Kultur für mein Leben mitzunehmen. Auch auf tolle Reisen hoffe ich.

Was möchtest du nach deinem IJFD machen?

  • Bisher weiß ich noch nicht genau, was ich nach meinem Volontariat machen will. Ich hoffe, während des Jahres aus meinen Interessen und Fähigkeiten die für meinen Lebensweg bestimmten zu erkennen.

Hast du ein Blog erstellt, auf dem du über deinen Freiwilligendienst berichtest?

Freddy

„Ich freue mich darauf neue Leute kennen zu lernen und meine Erfahrungen und Gaben in Hongkong einzubringen.“

Warum hast du dich für das IJFD entschieden?

  • Ich wollte nach der Schule etwas total Neues ausprobieren und neue Herausforderungen bekommen. Außerdem habe ich Spaß daran mit anderen Menschen zu arbeiten.

Warum Hongkong?

  • Die Stadt und die Kultur interessierten mich sehr und ich hatte Lust, mich darauf einzulassen und Hongkong besser kennenzulernen.

Was musste bei dir mit in den Koffer?

  • Unter anderem Fotos von meinen Freunden und meiner Familie.

Was erhoffst du dir von dieser Zeit in Hongkong?

  • Ich hoffe, viele neue Menschen kennenzulernen, interessante Gespräche zu haben, meine Beziehung zu Gott zu stärken und neue Erfahrungen zu machen.

Was möchtest du nach deinem IJFD machen?

  • Ich plane nach dem Jahr Psychologie zu studieren.

Norma

Norma

„Ich freu mich sehr auf die Zeit in China, vor allem darüber die Kultur insgesamt kennen zu lernen, aber auch die Menschen, das Essen und die Geschichte.“

Warum hast du dich für das IJFD entschieden?

  • Ich wollte schon immer gerne ein Auslandsjahr machen und als Christ war mir der Aspekt des Zurückgebens und der Glaube wichtig.

Warum Hongkong?

  • Ich wollte schon immer gerne nach Asien, und was gibt es Besseres als die Weltstadt Hong Kong?

Was musste bei dir mit in den Koffer?

  • Meine Ukulele 🙂

Was erhoffst du dir von dieser Zeit in Hongkong?

  • Zu wachsen, stärker zu werden, mehr Vertrauen in Gott bekommen, offener zu werden.

Was möchtest du nach deinem IJFD machen?

  • Ich würde gerne Musik studieren

Hast du ein Blog erstellt, auf dem du über deinen Freiwilligendienst berichtest?